Kontakt

Agrarsektor

Vielfältige Herausforderungen

Durch seine historisch bedingte Nähe zum Agrarsektor seit etwa 30 Jahren hat der Joris Ide-Konzern ein vollständiges, vielseitiges und erweiterbares Angebot sowohl für Neubauten als auch für die Renovierung und Modernisierung bestehender Gebäude entwickelt: Gebäude für die Aufzucht von Geflügel, Wiederkäuern und Schweinen, für die Weinproduktion usw.


Der Agrarsektor unterliegt strengen Vorschriften und muss sich ständig an die folgenden Herausforderungen anpassen: 

  • Tiergesundheit und Tierwohl 

  • Kosten und Ergonomie 

  • Fähigkeit zur Integration und Entwicklung von Gebäuden 

  • Qualität und Wirtschaftlichkeit der Produktion

  • Sicherheit der Betriebe



Tierwohl

Eine gesunde und helle Umgebung, Kontrolle von Kondensation, Belüftung und Luftaustausch, effiziente Wärmedämmung usw. 


Einsparungen  

Effiziente Errichtung durch schnelle Umsetzung, geringerer Arbeitsaufwand durch einfachere Wartung, Verringerung des Energiebedarfs durch Wärmedämmung und Beleuchtung Ihres Gebäudes usw. 


Entwicklung und Integration

Integration in die Landschaft, einfache Rückgewinnung von Regenwasser, bessere Wärmedämmung sowie Nutzung der Sonnenenergie zur Verringerung des Energieverbrauchs usw.
 


Unsere Lösungen

Beim Bau eines landwirtschaftlichen Gebäudes müssen zahlreiche wirtschaftliche, ästhetische, ökologische und technische Bauauflagen berücksichtigt werden. In Zusammenarbeit mit dem Agrarsektor hat Joris Ide eine Reihe von Lösungen für den Neubau und die Renovierung entwickelt: isolierte oder nicht isolierte Bedachungen und Fassadenverkleidungen, Systeme für Tragkonstruktionen und für die Integration von Solaranlagen usw. 
Weitere Informationen können Sie unseren beiden Dokumentationen für den Agrarsektor entnehmen. Klicken Sie hierzu auf:


Diese Lösungen sollen Ihnen bei der Gestaltung Ihres Gebäudes helfen und Ihnen Vorschläge für Ihre wirtschaftlichen, ästhetischen und technischen Bedürfnisse geben. 
 

Einige Referenzen